Zukunftsforum

Das Problem

Der Spielplatz ist für viele Kinder und Eltern in unserem Dorf ein wichtiger Bestandteil ihres Alltags. Im Winter aber stehen viele Eltern mit Kleinkindern vor dem Problem, dass in der Regel die öffentlichen Spielplätze im Freien nicht benutzbar sind. Bei schönem Wetter wagen sich die Mütter mit ihren Kleinkindern gerade noch nach draussen zum Schlitteln. Doch wie können sie den Bewegungsdrang ihrer Kleinen befriedigen, wenn es schneit oder regnet, die Witterung unfreundlich und die Strassen mit matschigem Schnee bedeckt sind. Wo finden sie eine Alternative, wenn die eigene Wohnung zum Herumtollen einfach nicht geeignet ist. Im Winter besteht wenig freier Spielraum, doch es braucht auch in der kalten Jahreszeit einen Schutz- und Freiraum für die Kleinen, eben den Spielplatz.

Ein Spielplatz bedeutet Platz haben, toben, sich ausprobieren, motorisch und sozial reifen können, in Begegnungen mit anderen Menschen und an Geräten. Der Spielplatz ist für viele Kinder auch der Ort, wo die ersten Kontakte zu anderen Kindern entstehen. Das Kind lernt, mit andern Kindern zu spielen und auch mit ihnen zu streiten.
Die Geburt des 1. Kindes bedeutet für viele Frauen ein "Biographiewechsel". Der Arbeitsbereich wechselt oft von der Erwerbstätigkeit zur Familienarbeit. Die zeitliche und räumliche Abgrenzung zwischen Arbeit und Privatleben heben sich auf. Der Freundeskreis verändert sich, weil das Kind oft einen zu engen Zeitrahmen vorgibt, nach dem sich die Mutter richtet. Die Interessen verlagern sich und kreisen um das Kind als Mittelpunkt. Weil mit den eigenen Kräften sorgfältig umgegangen werden muss, müssen neue Prioritäten gesetzt werden. Der Spielplatz ein wichtiger Ort der Begegnung und der Kontakte zu anderen Müttern. Es kommt zu Informationsaustausch, Kontakt zu Menschen in der gleichen Situation, Austausch von Ratschlägen. Man fragt, klagt, hört - trägt und wird getragen. Der Spielplatz hat nicht nur eine wichtige Funktion im Sommer, sondern muss auch im Winter aufrecht erhalten bleiben. Dafür gibt es nun in Ebnat-Kappel neu den Winterindoorspielplatz "Spielino". Er soll ein Treffpunkt sein für junge Familien, zu dem sie einzeln oder in Gruppen, nach Lust und Laune oder nach Absprache gehen können, um bestehende Kontakte zu erhalten und neue Verbindungen zu knüpfen.

Der Winterindoorspielplatz Spielino soll mit seinem Angebot dazu beitragen, dass junge Familien sich in unserem Dorf wohl fühlen, dass Kinder sich ungestört altersgerecht entwickeln können und ein Ort der Begegnung und des Austausches geschaffen werden kann, der Kindern und Eltern gut tut. Im Winter 2015/2016 startete in kleinem Rahmen ein Pilotprojekt, das erfolgreich verlief, so dass ab 1. November 2016 das Spielino offiziell für die Öffentlichkeit starten konnte.