Zukunftsforum

Die wertvolle administrative Hilfe von "Gesundheit

Projekt "Gesundheit und Solidarität"

Dieses Projekt bietet Menschen die Möglichkeit, ihre Gesundheitskosten einfach zu budgetieren und den administrativen Aufwand im Umgang mit den Krankheitskosten auf ein Minimum zu beschränken. Das Projekt beinhaltet folgende Punkte:

=Der Projektteilnehmer zahlt monatlich Fr. 420.00 ans Projektkonto ein per Dauerauftrag (ab Januar 2019). Damit sind alle Kosten im Falle einer Erkrankung gedeckt.
=Das Projektbüro bezahlt mit diesen monatlichen Beiträgen sämtliche Rechnungen des Projektteilnehmers, d.h.:-Die Krankenkassenprämie
-Die Franchise
-Den Selbstbehalt von 10%
-Alle anfallenden Rechnungen im Rahmen der Grundversicherung d.h. Arztrechnungen, Laborrechnungen, Spitalrechnungen, Spitexrechnungen, Medikamente, Physiotherapie etc.


=Das Projektbüro erledigt den gesamt administrativen Aufwand mit der Krankenkasse oder der Sozialversicherungsanstalt:
-Einsenden der Rückforderungsbelege an die Krankenkasse und Erhalt der Entsprechenden Rückzahlungen zugunsten des Projektteilnehmers
-Rückforderung von Franchise und Selbstbehalt bei der Sozialversicherungsanstalt, wenn ein Projektteilnehmer Ergänzungsleistungen erhält.
-Rückerhalt der Prämienverbilligungen von der Krankenkasse, welche vom Staat direkt an die Krankenkasse gezahlt werden.

=Für den administrativen Aufwand wird dem Konto des Projektteilnehmers ein Unkostenbeitrag von 100 Franken für das ganze Jahr 2019 belastet.
=Wenn beide Elternteile beim Projekt Gesundheit und Solidarität mitmachen, bezahlen sie keinen zusätzlichen Beitrag für ihre minderjährigen Kinder (unter 18 Jahre alt), obwohl sie versichert werden. Das Projekt Gesundheit und Solidarität ist damit familienfreundlich.
=Zur Teilnahme am Projekt berechtigen folgende Kriterien:
-Der Projektteilnehmer muss im Hausarztmodell versichert sein
-Der Projektteilnehmer muss mit dem Wechsel zur günstigsten Krankenkasse einverstanden sein ( Assura bzw. Agrisano)


Der Projektteilnehmer erlebt keine finanzielle Überraschungen und Engpässe mehr durch einen unerwarteten Krankheitsfall, weil nun das Projektbüro alle seinen Rechnungen bezahlt. Bleibt der Projektteilnehmer gesund bzw. bezieht er keine medizinischen Leistungen, kann er sich den positiven Saldo seines Kontos ausbezahlen oder sich den Betrag für das folgende Jahr gutgeschrieben lassen.


Wer bei diesem Projekt mitmachen möchte, kann Dr. med. Andreas Rohner kontaktieren unter seiner Email-Adresse: andreas.rohner@bluewin.ch.